Schauteich, Egolzwil, CH

 

An dem Schauteich gab es ein grosses Algenpoblem und man suchte nach einer nachhaltigen und raschen Lösung, da der Teich nicht mehr präsentabel war. Nur mit viel Aufwand war der Unterhalt zu bewältigen. Die Mangerie in Egolzwil ist bekannt für Events und Ihre vorzügliche Restauration.

 

gruenalgen-6243

 

algen-im-teich-6243 gartenteich-algen-6243

 

Die Wasseranalyse des Teiches gab folgendes Bild: pH Säure 8.4, KH Karbonhärte 20, GH Gesamthärte 19, NO2 Nitrit 0 mg/l, NO3 Nitrat 10 mg/l und PO4 Phosphat von 1.8 mg/l = Hauptnährstoff für das Algenwachstum. Zum Nachfüllen wurde Grundwasser verwendet. Die Wasserwerte des Grund- und Leitungswassers wurden gemessen. Hier stellte man fand man rasch die Quelle für die hohen Phosphatwerte: das Grundwasser! Das Leitungswasser war hingegen war ideal. 

 

Ein erster Massnahmenplan wurde erarbeitet:

  1. Erste grobe Teichreinigung: Nährstoffe durch Absaugen der Algen entziehen, Schmutzwasser in die Kanalisation ablassen.
  2. Nachfüllen mit nährstoffarmen Leitungswasser
  3. Installation zweier G-Sonic 20 S Algenfreigeräte mit effektiven Klicktönen gegen die Algenbildung
  4. Zweite Teichreinigung mit dem Algenfrei Paket (Algenfreigerät, Teichschlammsauger, Algen Feinfilter zur Wasserrückführung), Nachfüllen mit Leitungswasser

 

gartenteich-ohne-algen  

Algenfreigerät-position-2-6243 Algenfreigerät-position-1-6243

 

Bereits nach wenigen Wochen hat sich die Situation deutlich gebessert. Nach 7 Wochen Einsatz des Algenfreigeräts ist das Wasser "algenfrei", also dauerhaft von den Algen befreit. Die Grundreinigung, die Entfernung der abgestorbenen Masse vom Boden nun muss noch erfolgen. Die Seerosen sind keine Behinderung für die Schallausbreitung der Klicktöne. 

 

Dieser Teich ist frei zugänglich und kann besichtigt werden.
Adresse: Mangerie GmbH, Dorf 6, CH-6243 Egolzwil (Kt. Luzern)

 

 

  

 
Share to Facebook Share to Twitter Share to Linkedin