Vakuole der Alge

 

Die Vakuole ist in Algen ein grosser, flüssigkeitsgefüllter Hohlraum, der den grössten Teil (bis zu 90%) des Algenvolumens ausmacht. Sie drängt das Cytoplasma (die flüssige, gelartige Grundsubstanz innerhalb der Zellmembran) mit den Zellorganellen an die Zellwand. Die Vakuole ist von einer Membran, dem Tonoplasten umgeben.

 

Die Vakuole dient der Speicherung von Ionen, Zucker, Vitaminen und anderen Stoffen. Oft findet man diese in Form von Kristallen oder Stärkekörnern vor. Die hohe Konzentration an Stoffen befähigen die Algenzelle, Wasser aus der Umgebung aufzunehmen (Osmose). Durch die pralle Füllung (Turgeszenz) mit Flüssigkeit hält die Algenzelle ihre Form stabil.

Vakuole einer Alge

 

 
Share to Facebook Share to Twitter Share to Linkedin