Algenwuchs, Algenfilm, Biofilm, Algen Schleimschicht

Der dünne Algenbewuchs, Biofilm (Algenfilm, schleimige Schicht) ist eine dünne Schleimschicht, in der Mikroorganismen wie Bakterien, Algen und Pilze eingelagert sind. Aus diesen Nährstoffen entstehen alle möglichen Algenarten: Fadenalgen, Grünalgen, Braunalgen, uvm.

Die Algen findet man oft auf den Wänden und auf dem Grund von Teichen. Auch auf der Wasseroberfläche befindet sich manchmal eine dünne Schicht (10-20 Mikron) Biofilm. Bakterien, pathogene Keime und alle bakteriellen Krankheitserreger, die in Biofilmen leben, sind gegen toxische Stoffe wie Antibiotika und Desinfektionsmittel sehr resistent. Durch die im Biofilm vorhandenen Nährstoffe vermehren sie sich sehr stark.

Algenbewuchs mit Grün-Fadenalgen

Algenwuchs im Gartenteich bekämpfen

Mithilfe von der Klicktechnologie wird der Biofilm bis zu 2/3 der Grösse verringert, so dass Krankheitserreger eine viel geringere Überlebenschance haben. Der Algenbefall reduziert sich damit je nach Art innerhalb von eins bis sechs Wochen deutlich sichtbar. Weder Flora noch Fauna werden von den effektiven Klicks unter Wasser beeinträchtigt. Klicktöne in diesen Frequenzen kommen natürlich in der Natur vor, zum Beispiel beim Aufprall von Wasser auf einer Teichoberfläche.


Biofilm und feine Algenschicht am Beckenwand

Mehr Informationen

Spread the love

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .