Natürliche Algenbekämpfung – Algenvernichter

Für den Gartenteich, Schwimmteich, Koiteich, Naturbad, Bade-See, Teich & Co.

Algenverschmutzte Biotope und Teiche sind unschön und ärgerlich für Besitzer und Benutzer. Vielfach greifen Teich- und Gartenbesitzer zu Chemikalien, um das Algenwachstum einzudämmen. Wenn Gärtner jedoch umweltschonender vorgehen möchte, dann bieten sich auch Alternativen.

Mit den G-Sonic Algenvernichter lassen sich Algen einfach, effektiv und langfristig auf umweltschonende Art beseitigen

Die natürliche & ökologische Algenbekämpfung 

Die Algenbekämpfung im Teich, Biotop und deren Algenbeseitigung erfolgt mit hochpräzisen Klicktönen, ganz ohne Chemie oder strom-verbrauchende Technologien, z.B. UVC Lampen, Klärer, Ozon.

Akustische Signale werden unter Wasser versendet, wodurch die Hohlkörper der Algenzelle in eine Resonanzschwingung kommt und reisst. Die Alge stirbt innert weniger Wochen ganz natürlich und ökologisch ab. Das Algenfreigerät bekämpft mit wenig Aufwand die Algen im Gartenteich & Co. und bietet einen langanhaltenden Schutz vor neuem Algenwachstum.

Das Algenfrei Paket – das sorgenfrei Paket für die einfache Teichpflege und klares Wasser

Algenfrei Paket: G-Sonic + Teichschlammsauger + gefilterte Wasserrückführung
Algenfrei Paket: G-Sonic + Teichschlammsauger + gefilterte Wasserrückführung

Der Teich sollte unbedingt mehrmals jährlich gereinigt werden, um die gebündelten Nährstoffe, sprich Verunreinigungen wie abgestorbene Algen, Blätter und Schlamm, aus dem Wasser zu entfernen. Möglich ist das beispielsweise durch einen Profi Teichschlammsauger.

Zur Teichreinigung gehört zudem die gefilterte Wasserrückführung mit einem Feinfilter. So wird der Teich in jeglicher Hinsicht gesäubert und entschlackt.  Detaillierte Informationen zum Algenfrei Paket finden Sie hier:

Die Klicktechnologie ist denkbar einfach

Das G-Sonic Gerät sendet hochpräzise akustische Klicksignale mit hoher Frequenz aus, die weder für Menschen noch für tierische Teichbewohner hörbar sind. Die Frequenzen der Klicktöne sind genau auf die Durchmesser der Algenvakuolen abgestimmt und bringen diese in Eigenresonanzschwingung. Dadurch zerreisst die Vakuole, was zum Absterben der Alge durch Stress führt. Bestehende Algen sterben innert 2-3 Wochen ab, Schwebealgen innert 1 Woche, wodurch das Wasser klarer wird. Bei zähen Fadenalgen kann es 6 bis 8 Wochen dauern bis die Zellwand reisst. Zur Funktionsweise.

Die G-Sonic Produkteübersicht

G-Sonic-5 für Biotope
G-Sonic-5 Algenvernichter für Biotope
G-Sonic 10 S für Schwimmteiche, Naturpools
G-Sonic 10 S Algenvernichter für Pools bis 10m

Weitere Algenvernichter im Online Shop jeweils mit Preisliste, technische Details und Datenblätter erhältlich.

Die Algenvernichter Einsatzgebiete sind von kleinen Biotop bis grossen See

Die Algenfreigeräte verhindern das Algenwachstum wodurch das Wasser klarer wird und sich der Pflegeaufwand erheblich reduziert. Die Anwendungsgebiete deshalb sehr vielfältig:

Algenfreies Aquarium mit Fischen
Aquarium mit Fischen
Natur – & Schwimmteiche
Fisch-& Koi Teiche
Badesee & Naturbäder
Badesee, Seen, Reservoires

Die 7 Hauptvorteile

  • Enorme Wirksamkeit mit hochpräzisen Klicks gegen alle Algenarten
  • Bestehende und neue Algen sterben innerhalb weniger Wochen ab
  • Sehr umweltschonend: Algenmittel, Chemikalien, Biomittel entfallen
  • Geringer Stromverbrauch, ab 8 Watt
  • Die Geräte sind wartungsfrei
  • Lange Lebensdauer von bis zu 10 Jahren
  • Ökologisch und wirtschaftlich lohnende Investition

Hochpräzise Klicktöne als natürliches Algenmittel

Effektive Klicks gegen bestehende und neu gebildete Algen, 100% ökologisch und umweltschonend

Die Algenkontrolle erfolgt durch hochpräzise Klicktöne, Ultraschall Wellen und beseitigen bis zu 90% Algen im Wasser. Durch die Reduzierung und Elimnierung der Algen werden Verschmutzungem und Verunreinigungen im Garten-, Schwimmteich durch Algenbefall erheblich reduziert. Ohne Beeinträchtigung des Ökosystems durch Giftstoffe ist die umweltschonende Methode sicher für alle Lebewesen und Pflanzen im Teich.

Kostenlose Teich Beratung und Analyse

Algenfrei bietet kostenlos eine Beratung und Analyse, um die die optimale Postionierung und den Einsatz der G-Sonic Geräte zu bestimmen. Nehmen Sie mit uns hier Kontakt auf.

Aktuelle Themen:

Wie kann ich Fadenalgen bekämpfen?

Fadenalgen bekämpfen, beseitigen, entfernen, vernichten, stoppen, ade & co. Wie man Fadenalgen im Biotop, Teich, Koiteich, Schwimmteich, Gartenteich, Biotop erfolgreich bekämpft und vernichtet finden Sie hier bei  weitere Fadenalgen Bekämpfungsmethoden.

Klares Wasser ohne Chemie und Algenmittel

Die Wirksamkeit des ökologischen Verfahrens habe sich in vielen Untersuchungen bestätigt, betont der unabhängige Schweizer Biologe und Gewässerspezialist Dr. Peter Bossard: „Mit Klicktönen lässt sich das Algenwachstum in Teichen mit geringem Aufwand bekämpfen und in Grenzen halten, ohne dass man dazu umweltgefährdende oder gar giftige Algenmittel oder Chemikalien einsetzen muss.“ Zudem lässt sich die Methode nahezu überall nutzen. Es gilt lediglich, die optimale Position des Klickerzeugers im Wasser zu finden.
Das Gerät sendet akustische Wellen im Bereich über das menschliche Hörvermögen aus, was das Algenwachstum sukzessive reduziert. „Die Algen sterben meist innerhalb von zwei bis drei Wochen ab, das Wasser wird aber bereits nach wenigen Tagen deutlich klarer“, sagt Martin Studer, Geschäftsführer des Herstellers ClickSonic. Das Unternehmen stellt Geräte mit Reichweiten von fünf bis 150 Metern her und berät auch hinsichtlich der Platzierung im Wasser. Unter www.algenfrei.com gibt es Details zur Funktionsweise und zu den Bezugsquellen.
Algen, Fadenalgen, insbesondere Blaualgen, Cyanobacteria können zum grossem Problem werden. Umweltbewusst und ohne grosse Technik und teure Algenmittel lässt sich das Algenproblem ganz natürlich ohne Beigabe von chemischen Mitteln in den Griff bekommen.

Die G-Sonic Geräte setzen neue Massstäbe

Algenfrei freut sich ganz besonders, die neue Gerätegeneration „G-Sonic“ mit zahlreichen neuen Leistungsmerkmale bekanntzugeben. Weiterlesen Die G-Sonic Geräte setzten neue Massstäbe.

Spread the love