öga 2010 – Ein Erfolg für Algenfrei

Algenfrei konnte an der öga Messe mit der innovativen Klicktontechnologie überaus viele Gartenbaubetriebe und Projekte gewinnen.


Mit der Bekanntmachung der Klicktontechnologie an der öga konnten viele Fachbetriebe einen vertieften Einblick in die Funktionsweise dieser natürlichen und umweltfreundlichen Technik erhalten.

Klares Wasser ohne grosse Technik dank innovativer Klicktontechnik.

Natürliche Garten- oder Schwimmteiche werden zu einem Lebensraum für heimische Insekten, Amphibien und andere kleine Lebewesen. Mit dem Einsatz von Klicktönen werden technische Filtersysteme oder chemische Hilfsmittel überflüssig. Ja sogar schädlich, da sie Mikroflora und -fauna und damit das ökologische Gleichgewicht zerstören. Von der Natur abgeschaut, erzeugen die Algenfreigeräte laute Klickgeräusche, ähnlich wie Delfine oder Wale, welche die Algen durch die anhaltenden Töne in einen Stresszustand versetzen. Schlussendlich sterben die Algen, je nach Algenart innert 2 bis 7 Wochen, ab.

Die Kurse zu Algenfreigeräten zum Thema „Einsatz von Klicktönen im Wasser“ in Zusammenarbeit mit Peter Bossard, Dr. sc. nat. ETH, emeritierter Gewässerökologe, fand grossen Anklang und wurden von Fachleuten rege besucht.

Algenfrei bietet kostenlos eine Beratung und Analyse für die optimale Positionierung und den idealen Einsatz des Algenfreigerätes an.

Spread the love

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .